Mitgliederzugang  



tvzukunft screen
Ausgabe August 2014

Smartes Fernsehen  

PDF - HbbTV Geräte im Aufschwung

Terrestrik  

DVB-T Gütesiegel


Überblick Öffentlichkeitsarbeit

Überblick Öffentlichkeitsarbeit

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit:
Holger Wenk, konzeptW
Chemnitzer Str. 74M
12621 Berlin

Tel: +49-30-47018882
Fax: +49-30-9985174
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Einer der zwei Schwerpunkte der Aktivitäten der Deutschen TV-Plattform ist die Öffentlichkeitsarbeit. Wichtige Elemente sind neben diesem Internetauftritt mit technik- und technologieneutraler Information die regelmäßige Herausgabe des Informationsblatts "TV Zukunft" sowie von Broschüren und Pressematerialien. Daneben organisiert die TV-Plattform Pressekonferenzen und Hintergrundgespräche zu entsprechenden Anlässen und äußert sich in Positionspapieren und Berichten sowie durch aktive Teilnahme an wichtigen Branchentreffen und die Organisation eigener Veranstaltungen.

In sechs Rubriken finden Nutzer in diesem Menü "Öffentlichkeitsarbeit" übersichtlich geordnet alles wichtige Material der Deutschen TV-Plattform - u.a. für die journalistische Arbeit.
Unter Pressemitteilungen gibt es eine chronologische Liste aller Pressemitteilungen der letzten zwölf Monate - oft auch mit Links zu anderem Material (Vorträge, Fotos etc.) zum Herunterladen. Ältere Presseinformationen finden Sie im Archiv.
Bei Veranstaltungen kündigen wir eigene wie Kooperationsveranstaltungen an, berichten darüber aktuell und weisen auf die Beteiligung der Deutschen TV-Plattform an wichtigen Branchentreffs hin. Fast immer gibt es dazu auch Pressemitteilungen.
In der Rubrik Medienecho finden Sie Nachrichten, Berichte und Artikel, in denen die Deutsche TV-Plattform und ihre Aktivitäten erwähnt werden, sowie Beiträge und Interviews unserer Experten. Zum Hören und Sehen gibt es auch Beiträge bei Video-Audio-News (im Menü "Aktuelles"). Aus urheberrechtlichen Gründen sind nicht immer die entsprechenden Dateien hier zu finden, sondern Links zu den Original-Quellen. 
Die Rubrik Medien Downloads ist ein Service, der druckfähige Fotos und Logos in hoher Auflösung, die Imagebroschüre und ein Imagevideo der Deutschen TV-Plattform sowie anderes Material speziell für Journalisten bietet. Hier stehen auch aktuelle Fotos von Veranstaltungen zum Herunterladen bereit. Auf zahlreichen anderen Seiten dieses Webauftritts gibt es an geeigneten Stellen weiteres Material - etwa im Menü "Publikationen".
Das Archiv bietet komplett die Materialien eines Jahrgangs - ab 2009 auch mit Fotos, Videos und anderen Dateien. Es kann über die komfortable Suchfunktion genutzt werden. Falls Sie etwas nicht finden oder ältere Bilddateien benötigen, kontaktieren Sie bitte den Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. . Um unsere Pressemitteilungen regelmäßig per Email zu erhalten, können sie sich auch hier registrieren.


PRESSE-INFORMATION                                        18/2014                                                  17. November 2014 

Kompendium der Deutschen TV-Plattform erklärt in kompakter Form die digitale Vernetzung

Verein greift wichtige Herausforderung der "Digitalen Agenda" auf: Experten der Deutschen TV-Plattform legen aktuelle Bestandsaufnahme zu Netzen, Verfahren, Geräten und Schnittstellen mit konkreten Nutzungsempfehlungen vor

Frankfurt/Main. Insellösungen sind von gestern – die Zukunft gehört der Vernetzung in der smarten Welt. Dafür benötigt man aber definierte Verfahren, Schnittstellen und Standards. Einen kompakten Überblick über den Stand der Technik bietet die Deutsche TV-Plattform mit ihrem aktuellen „Kompendium Vernetzung"

Immer mehr Lebensbereiche der Menschen werden durch Digitaltechnik geprägt: von der Arbeit, über die Freizeit bis hin zum Wohnen. Zugleich wächst die Vielfalt an verfügbaren Endgeräten - von der klassischen Unterhaltungselektronik genauso wie aus IT und Telekommunikation. TV-Empfänger, Notebooks und Tablets sowie Smartphones werden zunehmend nicht mehr singulär, sondern untereinander vernetzt betrieben. Hinzu kommt die Einbindung dieser Geräte in die Haus- und Haushalts-Technik, was bis zur Realisierung des Smart Home führen kann. Für Verbraucher ergibt sich daraus ein erhöhter Bedien- und Nutzungskomfort sowie die Möglichkeit, auf neue Anwendungen zu zugreifen.

Allein die Zahl der einfach vernetzbaren Consumer Electronics-Geräte hat Mitte 2014 in Deutschland die 115-Millionen-Marke überschritten (CEMIX 2/2014, Basis: GfK Retail & Technologie). Den Löwenanteil machen dabei die Smartphones mit 77,8 Mio. verkauften Stück aus. Wachsendes Segment sind neben Smart-TV, smarten Set-Top-Boxen und Blu-Ray-Playern mit knapp 24 Mio. auch die Tablet-PCs, deren Verkaufszahlen zu Ende des 2. Quartals auf 13,7 Mio. kletterten. Hinzu kommen immer mehr vernetzte Geräte der Haushalts- und Haustechnik, sowie Fahrzeuge mit Internetverbindung.

Erst kürzlich skizzierte die Bundesregierung die Chancen der Digitalisierung für Wirtschaft und Gesellschaft in ihrer „Digitalen Agenda". Die Chancen der Vernetzung sind damit in den Mittelpunkt der politischen Arbeit zahlreicher Ministerien gerückt. Das Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) und Technologie sowie das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) nehmen sich dabei besonders den Herausforderungen der Vernetzung an. Während das BMWi die Interoperabilität der Systeme im Rahmen des Smart Home und des Internet der Dinge im Blick hat, treibt das BMVI die Beschleunigung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik, bis in die ländlichen Gebiete, voran.

In diesem Kontext liefert die Deutsche TV-Plattform mit ihrem Kompendium wertvolles Basiswissen für Wirtschaft und Politik. Das Dokument trägt kompakt das Wissen rund um Netze, Endgeräte und Schnittstellen anbieterneutral und systemübergreifend zusammen. Ein Kapitel zu konkreten Nutzungsmöglichkeiten mit Empfehlungen für die Vernetzung rundet diese Bestandsaufnahme ab.

„Die vernetzte Welt eröffnet den Unternehmen neue Spielräume für die Entwicklung ihrer Geschäftsmodelle. Mit den Arbeitsgruppen und Fach-publikationen der Deutschen TV-Plattform können wir unsere Mitglieder bei solch komplexen Themen wie der Vernetzung umfassend informieren und ihnen Orientierung bieten", erläutert Wolfgang Elsässer, Vorsitzender der Deutschen TV-Plattform, das Anliegen des Vereins. „Zwar gab es für einzelne Aspekte von Verbindungen, etwa im Bereich der Mediennutzung, schon einige Beschreibungen. Eine umfassende Sicht auf den Megatrend Vernetzung fehlte aber bislang", ergänzt Prof. Dr. Michael Silverberg, Fachhochschule Köln, der die Publikation federführend koordinierte: „Hier setzt das Kompendium der Deutschen TV-Plattform an."

Pressemitteilung als PDF. "Kompendium Vernetzung" als PDF. Arbeitsgruppe Mobile Mediennutzung (Kurzporträt). Neue Publikationen zu Digital-TV & Vernetzung hier.

zurück

 

 

Öffentlichkeitsarbeit
© 2014 - DEUTSCHE TV PLATTFORM e.V.
   
Donnerstag, 27. November 2014