Mitgliederzugang  



tvzukunft screen
Ausgabe Januar 2015

Überblick Öffentlichkeitsarbeit

Überblick Öffentlichkeitsarbeit

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit:
Holger Wenk, konzeptW
Chemnitzer Str. 74M
12621 Berlin

Tel: +49-30-47018882
Fax: +49-30-9985174
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Einer der zwei Schwerpunkte der Aktivitäten der Deutschen TV-Plattform ist die Öffentlichkeitsarbeit. Wichtige Elemente sind neben diesem Internetauftritt mit technik- und technologieneutraler Information die regelmäßige Herausgabe des Informationsblatts "TV Zukunft" sowie von Broschüren und Pressematerialien. Daneben organisiert die TV-Plattform Pressekonferenzen und Hintergrundgespräche zu entsprechenden Anlässen und äußert sich in Positionspapieren und Berichten sowie durch aktive Teilnahme an wichtigen Branchentreffen und die Organisation eigener Veranstaltungen.

In fünf Rubriken finden Nutzer in diesem Menü "Öffentlichkeitsarbeit" übersichtlich geordnet alles wichtige Material der Deutschen TV-Plattform - u.a. für die journalistische Arbeit.
Unter Pressemitteilungen gibt es eine chronologische Liste aller Pressemitteilungen der letzten zwölf Monate - oft auch mit Links zu anderem Material (Vorträge, Fotos etc.) zum Herunterladen. Ältere Presseinformationen finden Sie im Archiv.
Bei Veranstaltungen kündigen wir eigene wie Kooperationsveranstaltungen an, berichten darüber aktuell und weisen auf die Beteiligung der Deutschen TV-Plattform an wichtigen Branchentreffs hin. Fast immer gibt es dazu auch Pressemitteilungen.
In der Rubrik Medienecho finden Sie Nachrichten, Berichte und Artikel, in denen die Deutsche TV-Plattform und ihre Aktivitäten erwähnt werden, sowie Beiträge und Interviews unserer Experten. Zum Hören und Sehen gibt es auch Beiträge bei Video-Audio-News (im Menü "Aktuelles"). Aus urheberrechtlichen Gründen sind nicht immer die entsprechenden Dateien hier zu finden, sondern Links zu den Original-Quellen. 
Die Rubrik Medien Downloads ist ein Service, der druckfähige Fotos und Logos in hoher Auflösung, die Imagebroschüre und ein Imagevideo der Deutschen TV-Plattform sowie anderes Material speziell für Journalisten bietet. Hier stehen auch aktuelle Fotos von Veranstaltungen zum Herunterladen bereit. Auf zahlreichen anderen Seiten dieses Webauftritts gibt es an geeigneten Stellen weiteres Material - etwa im Menü "Publikationen".
Das Archiv bietet komplett die Materialien eines Jahrgangs - ab 2009 auch mit Fotos, Videos und anderen Dateien. Es kann über die komfortable Suchfunktion genutzt werden. Falls Sie etwas nicht finden oder ältere Bilddateien benötigen, kontaktieren Sie bitte den Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. . Um unsere Pressemitteilungen regelmäßig per Email zu erhalten, können sie sich auch hier registrieren.


PRESSE-INFORMATION                                          2015                                                           05. März 2015 

Deutsche TV-Plattform: Deutschland ist HbbTV-Markt

60 Prozent aller 2014 verkauften Fernseher sind Smart-TV (4,8 Mio.) / 92 Prozent dieser neuen Smart-TV unterstützen HbbTV (4,2 Mio.) / 14,7 Mio. HbbTV-Empfangsgeräte seit 2008 verkauft

Frankfurt/Main. Smartes Fernsehen wird in Deutschland immer populärer, zeigen aktuelle Marktdaten der GfK Retail & Technology GmbH. Besonders erfolgreich ist der interaktive Fernseh-Standard HbbTV, den 92 Prozent der 2014 verkauften Smart-TVs unterstützen. Mit insgesamt 14,7 Mio. in Deutschland verkauften HbbTV-Geräten ist eine signifikante Größe erreicht, die den Senderaktivitäten im Bereich HbbTV Rechnung trägt.

Verpasste TV-Sendung später ansehen, bei Shows mit abstimmen und Zusatzinfos zum laufenden Programm abrufen - mit Smart-TV-Geräten ist das im heimischen Wohnzimmer einfach über die rote Taste an der Fernbedienung möglich. Voraussetzung: Der TV-Flachbildschirm ist auch mit dem Internet verbunden und verfügt über die Funktion Hybrid broadcast broadband TV (HbbTV). Mit den Mediatheken der Sender und anderen Zusatzservices wächst die Inhaltevielfalt jenseits des linearen Fernsehprogramms ständig.

Wie beliebt die Kombination von Internet und Rundfunk ist, zeigen die aktuellen Marktdaten für Deutschland. So sind rund 60 Prozent der im vergangenen Jahr verkauften TV-Geräte Smart-TV, ermittelte die GfK Retail & Technology GmbH. Der Anteil der HbbTV-fähigen Smart-TVs lag bei 92 Prozent: 4,2 Mio. HbbTV-fähige TV-Displays wurden 2014 verkauft. Rechnet man noch die HbbTV-fähigen Digitalreceiver, DVD- und Blu-Ray-Player hinzu, erhöht sich zu Ende 2014 die HbbTV-Gerätepopulation in Deutschland auf 14,7 Millionen.

Damit hat sich der Anteil der seit 2008 verkauften internetfähigen TV-Empfangsgeräte, die den interaktiven Rundfunk-Standard mit der roten Taste der Fernbedienung unterstützen, auf 54 Prozent erhöht. Diese Geräte sind in der Lage, die von fast 100 Sendern angebotenen zusätzlichen Internet-Dienste abzurufen.

Das dynamische Wachstum der HbbTV-Ausstattung in deutschen Haushalten verdeutlicht die Deutsche TV-Plattform in einer aktuellen Infografik zum deutschen HbbTV-Markt. Außerdem sorgt der gemeinnützige Branchenverein bei Verbrauchern seit Jahren für Information und Aufklärung durch Broschüren und Flyer zum Thema smartes Fernsehen.

„HbbTV hat sich in Deutschland etabliert", konstatiert Wolfgang Elsäßer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen TV-Plattform: „Für die Zuschauer bietet der interaktive Fernsehstandard eine ideale Ergänzung zum linearen TV." Zugleich eröffnen sich neue Chancen für innovative Bewegtbild-Formate und Verbreitungskonzepte für die Sender.

Pressemitteilung als PDF.  Gesamt-Grafik als PDF - Überblick und Detail-Grafiken zum Download. Arbeitsgruppe Smart-TV (Kurzporträt). Weitere Publikationen zu Smart-TV/HbbTV hier.

zurück

 

 

Öffentlichkeitsarbeit
© 2015 - DEUTSCHE TV-PLATTFORM e.V.
   
Mittwoch, 01. April 2015