Mitgliederzugang  



tvzukunft screen
Ausgabe März 2014

Smartes Fernsehen  

 PDF - HbbTV Geräte im Aufschwung

Terrestrik  

DVB-T Gütesiegel


Überblick Öffentlichkeitsarbeit

Überblick Öffentlichkeitsarbeit

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit:
Holger Wenk, konzeptW
Chemnitzer Str. 74M
12621 Berlin

Tel: +49-30-47018882
Fax: +49-30-9985174
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Einer der zwei Schwerpunkte der Aktivitäten der Deutschen TV-Plattform ist die Öffentlichkeitsarbeit. Wichtige Elemente sind neben diesem Internetauftritt mit technik- und technologieneutraler Information die regelmäßige Herausgabe des Informationsblatts "TV Zukunft" sowie von Broschüren und Pressematerialien. Daneben organisiert die TV-Plattform Pressekonferenzen und Hintergrundgespräche zu entsprechenden Anlässen und äußert sich in Positionspapieren und Berichten sowie durch aktive Teilnahme an wichtigen Branchentreffen und die Organisation eigener Veranstaltungen.

In sechs Rubriken finden Nutzer in diesem Menü "Öffentlichkeitsarbeit" übersichtlich geordnet alles wichtige Material der Deutschen TV-Plattform - u.a. für die journalistische Arbeit.
Unter Pressemitteilungen gibt es eine chronologische Liste aller Pressemitteilungen der letzten zwölf Monate - oft auch mit Links zu anderem Material (Vorträge, Fotos etc.) zum herunter laden. Ältere Presseinformationen finden Sie im Archiv.
Bei Veranstaltungen kündigen wir eigene wie Kooperationsveranstaltungen an, berichten darüber aktuell und weisen auf die Beteiligung der Deutschen TV-Plattform an wichtigen Branchentreffs hin. Fast immer gibt es dazu auch Pressemitteilungen.
In der Rubrik Medienecho finden Sie Nachrichten, Berichte und Artikel, in denen die Deutsche TV-Plattform und ihre Aktivitäten erwähnt werden, sowie Beiträge und Interviews unserer Experten. Zum Hören und Sehen gibt es auch Beiträge bei Video-Audio-News (im Menü "Aktuelles"). Aus urheberrechtlichen Gründen sind nicht immer die entsprechenden Dateien hier zu finden, sondern Links zu den Original-Quellen. 
Die Rubrik Medien Downloads ist ein Service, der druckfähige Fotos und Logos in hoher Auflösung, die Imagebroschüre und ein Imagevideo der Deutschen TV-Plattform sowie anderes Material speziell für Journalisten bietet. Hier stehen auch aktuelle Fotos von Veranstaltungen zum herunter laden bereit. Auf zahlreichen anderen Seiten dieses Webauftritts gibt es an geeigneten Stellen weiteres Material - etwa im Menü "Publikationen".
Das Archiv bieten komplett die Materialien eines Jahrgangs - ab 2009 auch mit Fotos, Videos und anderen Dateien. Es kann über die komfortable Suchfunktion genutzt werden. Falls Sie etwas nicht finden oder ältere Bilddateien benötigen, kontaktieren Sie bitte den Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. . Um unsere Pressemitteilungen regelmäßig per Email zu erhalten, können sie sich auch hier registrieren.



PRESSEINFORMATION                                           09/2014                                                 28. Juli 2014

Weichenstellung für die Zukunft des digitalen Fernsehens

ie Deutsche TV-Plattform restrukturiert ihre Fachgremien und gründet neue Arbeitsgruppen zu Ultra HD und Mobiler Mediennutzung

Frankfurt/Main. Um den Marktentwicklungen und der wachsenden Mitglieder-Struktur besser gerecht zu werden hat der gemeinnützige Verein seine Gremien reorganisiert. Neben der Gründung der Arbeitsgruppen Ultra HD und Mobile Mediennutzung wurde auch das Themenspektrum der bestehenden Arbeitsgruppen erweitert. Mit dieser Restrukturierung stellen sich die über 50 Mitglieder der Deutschen TV-Plattform den künftigen Herausforderungen der Branche.

Ultra HD (4k) ist das neue Zauberwort der CE-Industrie. Doch bevor der neue Standard die Nachfolge von HDTV antreten kann, sind noch zahlreiche Aufgaben zu lösen. Nun widmet die Deutsche TV-Plattform eine eigenständige Arbeitsgruppe unter Leitung von Stephan Heimbecher (Sky Deutschland) den vielfältigen Herausforderungen rund um die Qualitätsverbesserung von Bild und Ton beim digitalen Fernsehen. Diese beinhalten neben der Vorbereitung der Einführung des Ultra HD-Fernsehen auch die Weiterentwicklung von HDTV, 3DTV und die Einführung neuer Audioformate.

Neu eingerichtet wurde ebenfalls die Arbeitsgruppe Mobile Mediennutzung der Deutschen TV-Plattform, in deren Mittelpunkt vernetzte Systeme als Plattformen für private Mediennutzung stehen. Unter Leitung von Dr. Helmut Stein (ISDM/DVB) beschäftigen sich die Teilnehmer neben der stationären Vernetzung (Heimnetz) auch mit Fahrzeug- (In Car Network) und Mobilfunknetzen. Dabei geht es sowohl um Technologien wie auch mögliche Nutzungsszenarien mit neuartigen Diensten.

In der Arbeitsgruppe Smart-TV der Deutschen TV-Plattform, die unter Leitung von Jürgen Sewczyk (JS Consult/Eutelsat) seit fünf Jahren zum Siegeszug des smarten Fernsehens in Deutschland beigetragen hat, spielen künftig die Auffindbarkeit von Inhalten, Multiscreen-Szenarien sowie Over-The-Top-Dienste (OTT) eine größere Rolle. Die bisherigen Schwerpunkte wie die Einführung von HbbTV und Smart-TV, Benutzerfreundlichkeit sowie Sicherheit und Datenschutz beim smarten Fernsehen bleiben auch weiter im Fokus dieser Arbeitsgruppe.

Die Arbeitsgruppe Infrastruktur der Deutschen TV-Plattform konzentriert sich künftig weiterhin auf Broadcast-Verbreitung. Dabei spielt die Einführung der nächsten Generation der DVB-Standards eine ebenso wichtige Rolle wie IPTV und Web-Streaming. Hybride Ansätze der Medienversorgung unter Nutzung der Rundfunk-Technologie gehören auch zum Themenspektrum der von Dr. Ulrich Liebenow (MDR) geführten AG Broadcast Infrastruktur wie Frequenzen, das störungsfreie Zusammenspiel der verschiedenen Übertragungsverfahren und moderne Formen der Hörfunkverbreitung.

„Mit der Restrukturierung ihrer Fachgremien hat die Deutsche TV-Plattform eine wichtige Weichenstellung für künftig noch effizientere Arbeit an wichtigen Zukunftsthemen der Branche getroffen", erklärte Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer Astra Deutschland und Vorstandsvorsitzender des Vereins. Zugleich begrüßte er Stephan Heimbecher als neues Mitglied des Vorstands der Deutschen TV-Plattform.

Die Pressemitteilung als PDF. Eine Übersicht zu den vier Arbeitsgruppen der Deutschen TV-Plattform hier - der Vorstand hier

zurück

 

 

Öffentlichkeitsarbeit
© 2014 - DEUTSCHE TV PLATTFORM e.V.
   
Freitag, 01. August 2014