Mitgliederzugang  



tvzukunft screen
Ausgabe März 2014

2007 - Die Chronik

2007 - Die Chronik

 









Mai 2007: Gespräch mit Bundeswirtschaftsminister Glos (v.r.n.l.): Dr. M. Klein (DTVP), Michael Glos, G. Schaas (LOEWE), Dr. H. Michelbach, MdB CSU), Dr. H. Stein (ISDM),
Prof. Dr. U. Reimers (BWG, TU Braunschweig)


Gerhard Schaas, Vorsitzender der TV-Plattform, begrüßt der bayerische Staatsminister Eberhard Sinner und Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring, Präsident der BLM auf dem 16. Symposium 2007


Beratung mit Rundfunk-Referenten
in der NRW-Staatskanzlei in Düsseldorf in 2007





01.02.2007 Strategieforum des Vorstands (Thomson / Hannover)
Zielsetzungen:
• Standortbestimmung (Markt, Themen, Trends, Mitglieder, ...)
• Strategische Positionierung: Wo wollen wir hin?
• Maßnahmen: Wie kommen wir ans Ziel?
Daneben wurden weitere Punkte, wie z.B. eine Prioritätenenliste der Themen sowie die Frage der künftigen Ausrichtung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit diskutiert.

08.02.2007 Mobile MultiMedia – 2. Workshop der Arbeitsgruppe
MultiMedia Mobil (M3) in Köln

Nachdem im Sommer 2006 bereits erste mobile TV-Dienste in Deutschland in Betrieb gegangen waren bzw. während der Fußball-WM einen Testlauf absolvierten, wurde jetzt in vier unabhängigen Panels (Technik u. Geräte, Regulierungsfragen, Marktmodelle für Deutschland und Vision: MobileMedia 2010) die Frage diskutiert, wie es weiter gehen wird.

03.05.2007 - 1. Mitgliederversammlung 2007
München, Paulaner am Nockherberg

04.05.2007 16. Symposium
München, Paulaner am Nockherberg
Juristen und Zuschauer – die Programmdirektoren von morgen?
Digitales Rechtemanagement und User Generated Content
verändern die Fernsehlandschaft

Das Thema des 2007er Symposiums klang zunächst einmal nach flotter Headline. Tatsächlich aber ging es um die künftige Marktentwicklung schlechthin: Denn – und hinter diesem Satz stand ganz bewußt kein Fragezeichen – „Digitales Rechtemanagement und User Generated Content (UGC) verändern die Fernsehlandschaft“.
Das Symposium stand unter der Schirmherrschaft von Staatsminister Eberhard Sinner. Die Keynote hielt Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring, Präsident der BLM München, der seine Sicht zu den erwarteten Veränderungen darlegte.

08.05.2007 Gespräch mit Bundeswirtschaftsminister Glos
Eine stärkere Unterstützung der Medienwirtschaft durch die Politik mahnten die Vertreter des Vorstandes der Deutschen TV-Plattform anläßlich ihres Gesprächs mit Bundeswirtschaftsminister Michael Glos am 8. Mai im Wirtschaftsministerium in Berlin an.

16.05.2007 European HD-Forum

Auf Einladung der AG HDTV (Dr. Westerkamp) tagte das European HD-Forum in Frankfurt am Main.

August / September IFA 2007
• Pressekonferenz, Freitag, 31. August 2007
Themen:
Rechtefragen, DRM, Kopierschutz, IPTV, Interaktivität, Mobil-TV, HDTV („Fahrplan“) und DVB-T (Ausbau „in die Fläche“)



• Stand im TWF: Gemeinschaftsstand: Deutsche TV-Plattform / Fachverband CE / DVB-Projekt in baulicher Einheit mit dem Stand des IfN der Universität Braunschweig
• Drucksachen und Infomaterial HDTV-Flyer, Bericht der AG: M3-1; diverse Basis- und Hintergrund-Informationen; TV Zukunft sowie Broschüren bzw. FactSheets des ZVEI und des DVB-Projekts.

19.09.2007 Gründung der Arbeitsgruppe IPTV

unter der Leitung von Jürgen Sewczyk

16.11.2007 - 2. Mitgliederversammlung 2007

Berlin, Logenhaus
• Neue Mitglieder sind das Fraunhofer Institut IIS, Erlangen, STMicroelectronics, sowie die GfK als förderndes Mitglied
• Forum: Was ist dran an IPTV?
• Auseinandersetzung mit der Neugründung einer AG: „Hörfunk“? (abgelehnt)

20.11.2007 3. Infotag der Rundfunk-Referenten
Düsseldorf, Staatskanzlei
Grusswort von Europa-Minister Andreas Krautscheid
Es hatte sich gezeigt, dass die Kombination von Info-Treffen und Messe- Rundgang am gleichen Tag nicht ideal ist. Deshalb haben sich die Beteiligten geeinigt, in 2007 auf den IFA-Rundgang zu verzichten und sich – zu einem separaten Zeitpunkt – zu einem reinen Infotag zu treffen.
Die wichtigsten Themen in diesem Jahr waren:
• MobileMedia („Handy-TV“)
• IPTV (TV via DSL)
• Digitalisierung im Kabel
• Endgeräte-Situation bei DAB, DAB+, DMB, DXB
Über uns
© 2014 - DEUTSCHE TV PLATTFORM e.V.
   
Dienstag, 22. Juli 2014